Stellungnahme des AStA und des Autnomen Ausländer*innenreferates der TU Dortmund zu Studiengebühren für nicht-EU-Bürger*innen

 

Am vergangenen Freitag, dem 16.6.2017, hat die aus CDU und FDP bestehende kommende Landesregierung von NRW ihren Koalitionsvertrag veröffentlicht und Studiengebühren in Höhe von 1500€ pro Semester für nicht-EU-Bürger*innen als Ziel festgelegt.  “Der AStA der TU Dortmund lehnt Studiengebühren jeglicher Form ab. Das gewählte Modell der Bildungsfinanzierung ist aufgrund der Finanzierung durch eine Minderheit ungerecht.”, so Sebastian Lau, Referent für Hochschulpolitik & Studium.

Es handelt sich hierbei um Diskriminierung einer Minderheit an deutschen Hochschulen, die es schon schwer genug hat, das alltägliche Leben finanziell zu bestreiten. Durch diese Gebühr wird der Zugang zur Bildung für internationale Studierende erschwert.

 

Daher bekräftigt Hannah Rosenbaum, Sprecherin des AStA der TU Dortmund: “Wir fordern die zukünftige Landesregierung dazu auf, den geplanten Kurs noch einmal zu überdenken und hoffen, ein faires Bildungsmodell erhalten zu können - auch und gerade für Studierende, die aufgrund unserer Hochschulen zu uns kommen. Wir lehnen Studiengebühren vehement ab.”

 

Diese Stellungnahme wird vom Autonomen Ausländer*innenreferat der TU Dortmund unterstützt.

Kontakt

AStA TU Dortmund

Emil-Figge-Str. 50

44221 Dortmund

 

Telefon: +49  (0)231 / 755 – 2584
Telefax: +49  (0)231 / 755 – 5143

Öffnungszeiten AStA Service

Mo. bis Fr.:
10.00 Uhr bis 15.00 Uhr

In der vorlesungsfreien Zeit:
10.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Beglaubigungen können leider nur zwischen 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr ausgestellt werden.

Facebook

Powered by Spearhead Software Labs Joomla Facebook Like Button

Translate

Aktuelle Informationen aus dem ASTA

Aktuelles

Zum Studiwiki

Studiwiki

Aktuelle Termine

Termine

Zur Job und Wohnungsbörse

Quicklinks