Baumschmuck aus Stoffresten selber machen

Alte Vorhänge, Stoffreste vom Nähen oder Bettwäsche wandern entweder in den Abfall oder verstauben in irgendwelchen Schubladen. Doch mit wenig Aufwand können sie zu einer tollen Weihnachtsdeko umfunktioniert werden. Schneide den alten Stoff beispielsweise einfach in Streifen und binde diese als Schleifen um die Zweige des Weihnachtsbaumes. Das ist nicht nur eine blitzschnelle Upcycling-Idee, sondern die Schleifen sind garantiert auch echte Hingucker. Du kannst aber auch Baumschmuck selber nähen. Sterne, Engel oder Tannenbäume sind beliebte und einfache Motive, die man schnell per Hand zusammen nähen kann. 

  • Stoffreste
  • Schere
  • Bänder oder Fäden zum Aufhängen
  • Watte, noch mehr Stoffreste, Papier o.Ä. für die Füllung 
  • ein weicher Bleistift
  • Nadel und Faden oder eine Nähmaschine
  • Vorlagen aus Pappe (Tannenbaum, Stern, Mond usw)
  • Stecknadeln (Optional)

Tannenzapfen-Feiertagsschmuck

Sei es als Hänger im Baum oder stehend als Winterlandschaft oder ähnliche Deko: mit Tannenzapfen kann man tolle Dinge basteln! 

Ihr braucht:

  • Kiefern- oder Tannenzapfen
  • Bunte Kleinigkeiten aus eurer Wohnung, Alufolie, alles was irgendwie rund ist, sich rund machen lässt, bunt ist oder glitzert
  • Schnur
  • Kleber (Am besten Heißklebepistole)
  • (Optional) Farbe und Pinsel

Und dann ist es auch schon ganz einfach. Aus euren bunten Resten formt ihr kleine Kugeln und klebt diese an den Tannenzapfen, so wie ihr es schön findet. Falls ihr zwar kleine Kugeln habt, diese aber nicht bunt sind, könnt ihr sie vorher anmalen (Acrylfarbe macht sich da am besten), oder, falls ihr gutes Weiß habt, könnt ihr dem Zapfen ein wenig Schnee verpassen. 

Dann müsst ihr überlegen, wo der oder die Zapfen hin sollen. Als Hängeschmuck? Dann fädelt eine Schnur durch die untersten Arme des Zapfens.

Er soll stehen? Dann einfach direkt dort platzieren, wo er hin soll, oder zb auf einem Holzbrett festkleben und mit anderen Holzresten und Farbe eine kleine Winterlandschaft aufmalen und -kleben.

Feierliche Windlichter

Was ihr dazu benötigt?

Jenachdem welche Arten von Servietten ihr habt müsst ihr verschieden vorgehen.

MOTIV-SERVIETTEN

Hier müsst ihr die Schicht der Serviette, auf welche das Motiv gedruckt ist, von den anderen Schichten lösen und abziehen. Dann überlegt ihr euch, welcher Ausschnitt des Motivs am besten auf euer Glas passt. Entschieden? Dann schneidet ihr entweder das Motiv genau passend aus, oder ihr lasst es wie es ist. Pinselt das Glas mit Kleister ein und rollt das Motiv darüber. Falls ihr nicht ausgeschnitten habt und nun Enden überstehen, könnt ihr diese einfach leicht abzupfen und erhaltet so einen fransigen Rand. Falls irgendwo etwas noch nicht nass/klebrig ist oder gut anliegt, nehmt den Pinsel und kleistert noch einmal vorsichtig drüber. 

EINFARBIGE SERVIETTEN

Hier könnt ihr natürlich auch wie oben beschrieben vorgehen. Falls ihr aber verschiedene Farben habt, bietet es sich an die Servietten in kleine Schnipsel zu reißen oder zu schneiden und dann einzeln auf das Windlicht zu kleben. Auch hier würdet ihr das Glas mit Kleister einpinseln, am besten immer Stückweise, und die Schnipsel in den Farben oder Formen die ihr bevorzugt bekleben. Das kann bunt Gemischt sein, Farbverläufe haben oder auch kleine Landschaften kann man so basteln. 

Dann nur noch trocknen lassen, Teelicht oder alte Kerzen rein, anzünden und schauen, wie schön es strahlt. 

KENNENLERNEN & WEIHNACHTSMARKT-BESUCH BEIM AK HOCHSCHULPOLITISCHES ENGAGEMENT

Liegt euch hochschulpolitisches Engagement auch am Herzen? Dann kommt gerne in den Arbeitskreis für hochschulpolitisches Engagement. Wir wollen gemeinsam das Interesse und das Wissen über die hochschulpolitischen Vorgänge an der TU Dortmund erhöhen. Durch verschiedene Aktionen werden wir Aufmerksamkeit auf das Thema Hochschulpolitik lenken um so die Partizipation unserer Studierenden zu stärken.

Kommt gerne zu unserem ersten Treffen am 28.11.2022 um 18:00 im AStA vorbei. Anschließend werden wir den Abend gemeinsam am Dortmund Weihnachtsmarkt ausklingen lassen.

Wir freuen uns auf euch!

DER ASTA UNTERSTÜTZT DIE PRESSEMITTEILUNG DES LANDES-ASTEN-TREFFEN NRW!

Das Landes-ASten-Treffen NRW fordert Bund und Länder auf, die studentische Mobilität stärker finanziell zu fördern. Die Semestertickets sollen in Zukunft den Geltungsbereich des Deutschlandtickets haben, bei Abnahme durch die gesamte Studierendenschaft einer Hochschule über den gesamten Semesterzeitraum von 6 Monaten zu einem Preis von 129 Euro/Semester.

Die Semestertickets in Nordrhein-Westfalen werden von den Studierendenschaften organisiert. In aller Regel handelt es sich um Tickets, die alle Studierenden zur Nutzung des Nahverkehrs im Verkehrsverbund und darüber hinaus ganz NRWs berechtigen. Die Kosten liegen bei 30 bis 40 Euro pro Monat und werden über die Semesterbeiträge erhoben.

Das von Bund und Ländern geplante Deutschlandticket zum Preis von 49 Euro/Monat soll bundesweit gültig sein und auch für einzelne Monate erworben werden können. Damit wäre es potentiell für Studierende attraktiv, die nur in bestimmten Monaten oder über das jeweilige Geltungsgebiet hinaus fahren wollen. Zweck des Semestertickets ist jedoch die jederzeit verfügbare nachhaltige und günstige Mobilität für alle Studierenden. Mit seiner Preisgestaltung als Großkundenticket für die gesamte Studierendenschaft ist es wichtiger Bestandteil für Bildungsgerechtigkeit, insbesondere für finanziell schlechter gestellte Studierende. Eine Anpassung an die neue Tariflandschaft ist deswegen unerlässlich.

Sollte das Semesterticket in seiner jetzigen Preisstruktur und Leistungsangebot erhalten bleiben, ist mit studentischen Klagen gegen die Rechtmäßigkeit des Tickets zu rechnen. Das Ergebnis hier ist offen, die Rechtmäßigkeit der Semestertickets ist aber in der Vergangenheit von Seiten des Bundesverfassungsgerichts an ein angemessenes Verhältnis zwischen den Belastungen der Mitglieder zu den ihm und der Allgemeinheit entstehenden Vorteilen gebunden worden.

Ein Wegfall des Semestertickets würde für die meisten Studierenden eine erhebliche Mehrbelastung darstellen, die nicht tragbar ist. Gleichzeitig ist es nicht zumutbar, dass Studierende, die im Grenzgebiet wohnen oder für ein Praktikum o.Ä. außerhalb des Bundeslandes unterwegs sind für ein NRW-Semesterticket sowie ein Deutschlandticket zahlen müssen.

Die bisher geplante Förderung der bestehenden ÖPNV-Abos durch die Einführung des Deutschlandtickets darf nicht an den bestehenden Semestertickets vorbeigehen – sonst gefährdet sie deren Existenz.

ZUR LAT WEBSITE

KEIN ZUGRIFF AUF BOSS & CAMPUS PORTAL VOM 28.11. BIS 11.12.2022

Da die TU Dortmund ein neues System einführt, welches die Services von BOSS, LSF, dem Service Portal und Co in einem verbindet, wird der Zugriff auf die alten System zwischen dem 28.11. und dem 11.12. für niemanden möglich sein!

Konkret heist das, dass „es beispielsweise nicht möglich sein [wird], Einschreibungen, Beurlaubungen, Studiengangwechsel, Rückmeldungen oder Exmatrikulationen durchzuführen. Gleichermaßen kann die Zentrale Prüfungsverwaltung keine Prüfungsanmeldungen, Leistungen oder Prüfungsergebnisse

verbuchen.“

Falls ihr also noch Studienbescheinigungen braucht oder etwas dringendes Regeln müsst bzgl. Exmatrikulation oder eurer Noten, dann macht es JETZT! 

Anbei der vollständige Text der TU-weiten Rundmail:

im Projekt Campus Management werden derzeit die bisherigen

Software-Produkte der TU Dortmund zur Organisation des Studien- und Lehrbetriebs Schritt für Schritt durch das zukunftsfähige, integrierte IT-System HISinOne abgelöst. Seit Juni 2021 bewerben sich z.B. bereits Studieninteressierte mit deutscher Hochschulzugangsberechtigung in dem neuen System.

Im nächsten Schritt sollen die Prozesse des Studierendenmanagements für alle TU-Studierenden in HISinOne übertragen werden. Hierzu müssen vorab die bisherigen Studierendendatensätze in das neue System übertragen werden. Für den Zeitraum dieses Übergangs werden die aktuellen IT-Systeme der Studierendenverwaltung und Prüfungsverwaltung für ca. zwei Wochen nicht zur Verfügung stehen.

Lehrende und Studierende werden in diesem Zeitraum keinen Zugriff auf das BOSS-System und das Campusportal haben. Auch das

Studierendensekretariat und die Zentrale Prüfungsverwaltung können dann keine Daten erfassen oder Änderungen an vorhandenen Daten

vornehmen.

Somit wird es beispielsweise nicht möglich sein, Einschreibungen,

Beurlaubungen, Studiengangwechsel, Rückmeldungen oder Exmatrikulationen durchzuführen. Gleichermaßen kann die Zentrale Prüfungsverwaltung keine Prüfungsanmeldungen, Leistungen oder Prüfungsergebnisse verbuchen.

Wir möchten den Zeitraum für den Umstieg so kurz wie möglich halten. Voraussichtlich werden BOSS und das Campusportal vom 28.11. bis 11.12.2022 nicht verfügbar sein. Bitte berücksichtigen Sie diesen Zeitraum bei Ihren Planungen.

Die Ansprechpersonen im Studierendensekretariat und der Zentralen

Prüfungsverwaltung stehen Ihnen bei inhaltlichen Fragen zur Verfügung.

Ausschreibung: Werde Teil des Kultur-Teams!

Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) besteht aus gewählten Referent*innen und kümmert sich um die Belange der Studierendenschaft. Der AStA repräsentiert die Studierenden der TU Dortmund, bietet Beratungsangebote an und setzt sich mit allen Fragen rund um Studium und studentischem Leben auseinander.Das Referat für Kultur kümmert sich dabei darum, Events und kulturelles Leben auf den TU Campus zu bringen.

Damit wir bald vollzählig sind, suchen wir aktuell eine*n weitere*n Referent*in für das Referat für Kultur, das aktuell nur aus zwei Referentinnen besteht. Es wird nach eine*r Kandidat*in gesucht, die dem Studierendenparlament vorgeschlagen wird und von den Parlamentarier*innen gewählt werden muss.

Deine Aufgaben:

  • Planung und Durchführungen von Veranstaltungen
  • Organisation von Vorträgen
  • Kontakt zu städtischen Institutionen und Vereinen
  • Erweiterung des kulturellen Angebots
  • Regelmäßiger AStA-Dienst, bei dem Fragen von Studierenden beantwortet, Dokumente beglaubigt und die Arbeit des AStA unterstützt werden
  • Teilnahme an einer regelmäßigen AStA-Sitzung (wöchentlich) sowie den Sitzungen des Studierendenparlamentes (alle 4-8 Wochen)

Diese Eigenschaften solltest du idealerweise mitbringen:

  • Eingeschriebene*r Student*in der TU Dortmund
  • Erfahrung in Planung von Veranstaltungen
  • Gute Fähigkeiten in deutscher und englischer Schrift und Sprache
  • Erfahrung im Bereich der Hochschulpolitik oder die Bereitschaft, sich damit auseinanderzusetzen
  • Eigeninitiative und Ideen, wie man kulturelle Teilhabe für die Studierenden ermöglichen kann und wie man nach Corona den Campus wiederbeleben kann.

Was du davon hast:

  • Eine entspannte, flexible Tätigkeit, die du um dein Studium herum ausüben kannst
  • Faire Entschädigung (0,5 Aufwandsentschädigungen, 406€ pro Monat, davon 250€ pro Monat steuerfrei nach §3 Nr. 12 Satz 2 EStG)
  • Praxisnahe Erfahrungen im Angebot kultureller Teilhabe für öffentliche Gremien
  • Die Möglichkeit, neue Ideen an der Universität umzusetzen

Klingt das nach einer Arbeit, in der du dich wiederfindest? Dann bewirb dich bis zum 20.11.2022 mit einem Anschreiben, deinem Lebenslauf und etwaigen Arbeitszeugnissen bei uns unter: vorsitz@asta.tu-dortmund.de

* Menschen mit Behinderung, PoC oder Migrationsgeschichte werden bei gleicher persönlicher und fachlicher Eignung bei der Einstellung bevorzugt berücksichtigt. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bei gleicher Qualifikation bevorzugt eingestellt.

SOLIDARITÄT, FRIEDEN & FREIHEIT

Wir, der AStA der TU Dortmund, verurteilen das Vorgehen der Unterdrücker gegen die Freiheitsbewegung, gegen die Frauen des und das Auslöschen von Bildung und Lehre im Iran. 

Wir sind schockiert, wutentbrannt und verurteilen jede Form der Gewalt und Unterdrückung von Menschen.

#mahsaamani

Seid ihr betroffen? Sind eure Freunde oder Familienmitglieder betroffen oder ihr braucht Unterstützung um die Gräueltaten zu verarbeiten? Wendet euch an diversitaet@asta.tu-dortmund.de

DIGITALE CAMPUS RALLYE

Auch mit einem Tag Verspätung – willkommen in den digitalen Welten der Studierenden-Vertretung der TU Dortmund! 

Da wir natürlich nicht ganz uneigennützig unterwegs sind, wollen wir euch unsere Services, Angebote und die Welt der Hochschulpolitik zeigen, aber ihr sollt dabei nicht lau ausgehen. 

Unter allen, die am Ende das richtige Lösungswort einschicken, verlosen wir nämlich 6 Tickets für eine TU-exklusive Escape-Room-Tour in der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund. 

Was ihr tun müsst?

  1. Dieses GoogleDoc aufrufen und die Fragen beantworten. Sie werden euch zu verschiedenen Webseiten bzw Orten auf diesen Websites führen.
  2. Wenn alle Fragen beantwortet wurden und ihr glaubt, dass richtige Lösungswort zu haben, schickt es an: kultur@asta.tu-dortmund.de mit dem Betreff: „DIGITALE CAMPUS RALLYE“.
  3. Am 12. Oktober 2022 von 19:30 bis ca. 21 Uhr noch nichts vor haben. 

Alles klar soweit? Dann legt mal los! Und falls ihr noch Fragen habt, einfach her damit! 

O-Woche 2022 – Unser Programm!

Herzlich Willkommen an der TU Dortmund an alle Erstsemester-Studiereden! 

Wir sind der AStA der TU und möchten euch auch ein Angebot in der ersten Woche Studium bieten, welches sich gut mit den Angeboten eurer Fachschaften kombinieren lässt. 

Generell sind wir bei allen Fragen zu Studium, Campus und Leben als Studierender für euch ein*e Ansprechperson, wir haben viele kostenfreie Beratungen im Angebot und bieten praktische Services an. Detail-Infos und Erklärungen gibt es auch später noch dazu, aber wer sich schon mal selbst umgucken möchte, schaut doch auf unseren Linktree mit einem Haufen Ersti-Relevanter-Links:

Ersti-Linktree O-Woche 2022

WAS BIETEN WIR IN DER O-WOCHE AN?

Grafischer Kalender zu den Events während der O-Woche der TU Dortmund 2022

ERSTI-HILFE-STATION – Di – Fr, 10-16 Uhr

Zu finden direkt an der EF50 und dank Pavillons und Flaggen (hoffentlich) kaum zu übersehen, könnt ihr einfach immer zur Station kommen, wenn ihr Hilfe braucht, etwas verwirrt seid, Infos braucht oder einfach überfordert seid. 

Wir haben Infos der Fachschaften zur Hand, wissen wo alle Gebäude sind und kennen (fast) jeden Ansprechpartner*innen, die ihr so brauchen könntet.

Auch freuen wir uns einfach, euch alle kennenzulernen. Deshalb gibts bei uns auch eine Lounge-Area mit beach chairs und Bier (natürlich auch eine alkoholfreie Alternative!)

WICHTIG: Unser Angebot ist barrierearm. In Kooperation mit dem autonomen Behinderten Referat der TU bieten wir Info und UNTERSTÜTZUNG für Menschen mit Behinderung und den verschiedensten BEDARFEN an. Zum Beispiel einen Ruheraum.

AWARENESS TELEFON – Di 10 Uhr bis Sa. 6 Uhr

Verirrt auf dem Campus und keine Ahnung, wohin jetzt mit dir? In Dortmund gestrandet, weil du den Anschluss an deine Budentour-Gruppe verloren hast? Es ist Nacht und du bist alleine, fühlst dich Unwohl auf dem Heimweg? Du bist auf eine Barriere gestoßen oder brauchst bedarfsgerechte Unterstützung? Dir ist etwas schlimmes passiert und du brauchst jemanden zum Reden oder Hilfe damit, was du jetzt am besten tust? 

Wir bieten während der O-Woche ein 24/7 Awareness-Telefon an, um euch zu helfen oder an die professionellen Stellen zu verweisen, die euch akut Hilfe leisten können. 

Ihr könnt uns ab Dienstag, den 04.10.2022, 10 Uhr erreichen unter: 

0178 114 34 83

  • Anruf
  • WhatsApp
  • Telegram
  • Signal

Natürlich könnt ihr uns bei ganz normalen Anfrage oder Problemen auch immer unter asta@asta.tu-dortmund.de erreichen.

WICHTIG: Wir sind keine professionell geschulte Hilfe-Hotline! Dies ist ein Angebot von Studis für Studis! Nie vergessen, dass bei großen Notfällen die 112 und die 110 erste Wahl sind. Falls du dann jemanden brauchst zum Reden, bis ein Einsatzwagen bei dir ist, haben wir aber gerne ein offenes Ohr und bieten Support. 

CAMPUS RALLYE – Di 10 Uhr bis Do, 16 Uhr

Bock deinen neuen Campus zu erforschen, als Gruppe Spaß zu haben und die Chance auf geile Gewinne zu haben?

Dann nimm zwischen Dienstag und Donnerstag bis 16 Uhr an unsere Campus Rallye teil! 

Wie läuft das ganze ab? Ihr kommt als Einzelperson oder als Gruppe (nicht mehr als 7 Personen!) zur Erste-Hilfe-Station, besorgt euch die Rallye-Dokumente und tragt euren Gruppennamen, eine TU Email und die Uhrzeit in unsere Liste ein und los gehst. Ihr könnt dann so schnell oder so langsam wir ihr wollt die Rallye bestreiten. An der End-Station logt ihr wieder die Uhrzeit ein und es gibt noch ein, zwei Bier für alle, die wollen. Donnerstag ab 16 Uhr gucken wir dann, wer die 3 schnellsten Gruppen waren und diese Gewinnen etwas! 

WICHTIG: Barrierearm! Es gibt auch eine digitale Variante der Rallye-Dokumente, welche ihr auf eurem digitalen Endgerät bearbeiten könnt und vom Screenreader erfasst wird.

WELCOME SHARING EVENT – Mi 12-15 Uhr

Nachhaltig leben und dennoch coole neue Sachen finden? Das ist das Sharing Event! Ihr könnt bis zu eine Rucksack-Ladung an Anziehsachen oder Gebrauchsgütern vorbei bringen, für die ihr keine Verwendung mehr habt, die noch gut erhalten sind. Verteilt sie auf unseren Stand-Tischen und schnuppert euch dann durch die Gegenstände der anderen, sucht euch etwas aus, was ihr gebrauchen könnt, lernt den AStA, unser Sharing und Tausch-Regal und eure Kommilitonen kennen.

WICHTIG: Barrierefrei! Bei gutem Wetter sind die Tische draußen, vor dem AStA. Sollte es mies werden ziehen wir in den AStA um, welcher barrierefrei zugänglich ist. 

INKLUSIVE CAMPUS TOUR – Do 14 Uhr

Ihr wolltet schon immer wissen, wie man sich barrierefrei auf dem Campus bewegen kann? Habt Lust neue Leute kennenzulernen, zusammen ein Bierchen, ’nen Tee oder ähnliches Trinken? Dann lauft doch einfach auf unserer Campus Tour des Nord-Campus mit! Wir zeigen euch nicht nur die klassischen und wichtigen Orte der TU, sondern auch, wie ihr sie mit Rollstuhl, Kinderwagen und Co (oder ’nem gebrochenen Bein) gut erreichen könnt. Eure AStA- und ABeR (autonomes Behinderten Referat)-Referenten leiten den Weg und unterwegs tauschen wir uns einfach aus. Es soll entspannt und spaßig ablaufen. 

WICHTIG: Barrierefrei und offen für ALLE TU Studis, neu, alt, groß, klein, grün oder pink. 

Bitte meldet euren Bedarf an unter kultur@asta.tu-dortmund.de, dann können wir die Tour besser auf alle Bedürfnisse abstimmen!

DIGITALE RALLYE – Mo bis Fr

Ihr wollt die digitalen Präsenzen von Uni, AStA, StuPa und Co besser kennenlernen und dabei auch etwas gewinnen? Kein Problem! Sherlock Holmes-Mütze auf die Glühbirne und los gehst! Alle Infos zur Rallye findet ihr ab Sonntag, den 02.10.2022, auf der Website des AStA unter www.asta-dortmund.de.

SPONTANER HANGOUT – Fr ab ca. 16 Uhr

Wenn am Freitag dann die Ersti-Hilfe-Station abgebaut ist und der Campus sich leert, ihr aber noch nicht wirklich einen Plan für den Abend habt, kommt einfach bei uns vorbei! Wir haben noch Bier (wir haben immer Bier) und wenn sich eine nette Gruppe findet, kann man dann zusammen die Dortmunder Innenstadt unsicher machen. 

WICHTIG: Auch hier sind alle Studis willkommen! Egal ob ihr von weit her kommt oder Dortmund eure Hood ist, egal ob wir dann Deutsch zur Kommunikation nehmen, oder Hände und Füße, egal ob ihr lauft oder rollt oder sonstwas: Uns ist es wichtig, dass alle die Lust haben sich eingeladen fühlen!

Bei Bedarf und nach vorheriger Anmeldung kann eine Begleitperson organisiert werden. Meldet euch unter kultur@asta.tu-dortmund.de 

1 2 3 14