Härtefallausgleich

Please find the english version below.

!!!Neues Verfahren!!!

Nur Online Abgabe über das Eingabeportal.

ACHTUNG: Die Beiträge bitte erst zahlen, wenn Dein Antrag bewilligt oder abgelehnt wurde.

Bitte diesen Text unbedingt vor dem ausfüllen des Antrags lesen!
Please read this text before filling out the application!

Wenn ihr euch das Semesterticket und den Studierendenschaftsbeitrag überhaupt nicht leisten könnt, dann…

…gibt es den sogenannten Härtefallausgleich. Besonders bedürftigen Studierenden kann der Beitrag in sozialen Härtefällen erlassen werden. Dafür sind im Semesterbeitrag 2,30 Euro für den Härtefallausgleich enthalten. Anträge auf Härtefallausgleich können online beim AStA gestellt werden. Solltet ihr also durch die finanzielle Belastung des in den Sozialbeiträgen erhobenen Beitrags für das SemesterTicket NRW und den Studierendenschaftsbeitrag (zusammen 221,87€/pro Semester) finanzielle Probleme existenzieller Art bekommen, könnt ihr für das Wintersemester 2020/2021 beim AStA einen Antrag auf Härtefallausgleich stellen. Bitte bedenkt, dass es unterschiedliche Fristen gibt, abhängig von der Art der Einschreibung (Rückmeldung oder Neueinschreibung).

Die Antragsfrist bei Rückmeldung endet am Freitag, den 24.07.2020, 12:00 Uhr. Es zählt der Eingang des Antrages mit den vollständigen Unterlagen im Postfach haertefaelle@asta.tu-dortmund.de (oder über das Abgabe Portal). Für Ersteinschreibungen siehe Tabelle unten.

In den darauf folgenden Wochen wird dann die Bedürftigkeit der Antragstellenden überprüft, und bei Gewährung der Anteil für das Ticket und die Studierendenschaft (ca. 221 €) am Semesterbeitrag für euch an das Studierendensekretariat überwiesen. Ihr erhaltet in jedem Fall eine Benachrichtigung per E-Mail, ob euer Antrag bewilligt wurde, oder nicht.

Bitte überweist erst nach Erhalt unserer E-Mail den dort genannten Betrag an das Studierendensekretariat. Solltet ihr vor Erhalt unserer Mail bereits an das Studierendensekretariat Teilbeträge überweisen, so könntet ihr eure Rückmeldung stark verzögern und so u.U. das Semesterticket verspätet erhalten.

Solltet ihr auch nach dem 09.08.2020 keine E-Mail bei euch im Postfach haben, so meldet euch bitte umgehend telefonisch oder per Mail bei uns im AStA.

Bitte denkt daran, dass die 83,- € für das Studierendenwerk von uns in keinem Fall übernommen werden!

Den noch offenen Betrag (83,- € bei Bewilligung bzw. 314,87 € bei Ablehnung) müsst ihr bis spätestens zum Ende der Zahlungsfrist (21.08.2020) an das Studierendensekretariat überwiesen haben. I.d.R. bleiben euch zwei Wochen dafür.

Bitte beachtet, dass der Härtefallausgleich für bedürftige Studierende gedacht ist!

Für alle, die es genau wissen wollen gibt es hier die aktuellen Richtlinien für den Härtefallausgleich.

Wer den Antrag gar nicht online abgeben kann, kann in begründeten Ausnahmen Kontakt mit uns über haertefaelle@asta.tu-dortmund.de aufnehmen.

Für Rückfragen ist das Service-Büro telefonisch (10 Uhr bis 13 Uhr 0231 755 2584 und per email haertefaelle@asta.tu-dortmund.de) zu erreichen.

Fristen siehe Tabelle

RückmeldungErsteinschreibungHochschulwechsel
Beginn:
Antragseinreichung
Erhalt der ZahlungsaufforderungErhalt der Zahlungsaufforderung
Ende:
Antragseinreichung
24.07.2020
12:00 Uhr
02.10.2020
12:00 Uhr
bzw. sieben Kalendertage
nach Erhalt der
Zahlungsaufforderung.
Es gilt die für den
Studierenden günstigere Frist.
sieben Kalendertage
nach Erhalt der
Zahlungsaufforderung
E-Mail vom AStA
zum zu zahlenden
Semesterbeitrag
07.08.202016.10.2020
bzw. schnellst möglich
schnellst möglich
Ende:
Zahlungsfrist
der TU
21.08.2020siehe Studierendensekretariatsiehe Studierendensekretariat

Alle Angaben ohne Gewähr.


!!!New Procedure!!!

Filing the application now online only, via the submission portal.

Please read this text before filling out the application!

ATTENTION: Do not pay the semester fee until your application has been either accepted or denied.

If you cannot afford the semester ticket and the student body dues whatsoever, then…

… the hardship application might help. Students facing financial hardship may be exempt from paying these fees. For this purpose, the student fees include 2,30 Euros for hardship applications. These hardship applications can be filed out online on the general students’ committees (AStA TU Dortmund) homepage. This means that if you face existential financial problems due to the fees for the semester ticket and the student body dues (added amount of 221,87€/per semester), you can apply for a hardship compensation for winter semester 2020/21 from the general students’ committee. Please note that the deadline varies based on whether you have been matriculated already, or whether you are a first semester student.

The deadline for people who are already matriculated is on Friday, July 24 th 2020, 12 o’clock midday. Deadline conformity will be determined by when the application with all the needed documents arrived at haertefaelle@asta.tu-dortmund.de (via the submission portal). Deadlines for first semester students are listed in the chart below.

Within the following weeks, the applicants need will be reviewed. If the application is accepted, the part of the semester fee (the ticket and student body due, ca. 221€), will be transferred to the student’s office for you. No matter if your application has been accepted or denied, you will be notified via e-mail about its status.

Please note that only after you have received our e-mail, you should transfer the amount of money that is said to the student office. Should you transfer partial amounts of the fee before, the matriculation or renewal of matriculation may be strongly delayed, and you might, for example, receive the semester ticket later.

If you do not receive an e-mail from us until the 9 th of August 2020, then please immediately contact us (the AStA) via e-mail or phone.

Please remember that the 83,-€ for the Studierendenwerk can under no circumstances be payed for by us!

The outstanding balance (83,-€ if the application is accepted and 314,87€ if it’s denied respectively) has to be payed to the student office until the deadline of the 21 st of August 2020. On average you will have two weeks remaining to do so.

Please note that the hardship compensation is designed to help students in need!

For anyone who wants to know the details on how the financial need is determined, you can find the latest guidelines for the hardship compensation here.

For anyone who cannot hand in the application online, you will need to send an e-mail with your
reasoning to haertefaelle@asta.tu-dortmund.de, so an alternative can be arranged.

Deadlines

Renewal of
matriculation
First semester studentsChange of tertiary
institution
Start: Application
filing
Receiving the demand to
pay
Receiving the demand to
pay
Deadline: Applicantion
filing
24 th of July 2020
12:00 o’clock midday
2 nd October 2020
12:00 Uhr o’clock midday
Or seven calendar days
after receiving the
demand to pay
respectively. Judged by
the period favorable to
the student
Seven calendar days after
receiving the demand to
pay
E-Mail from AStA
telling you how much
you need to pay
7 th August 202016 th October 2020
or as quickly as possible
or as quickly as possible
Deadline:
Demand to pay by TU Do
21 th August 2020refer to student’s officerefer to student’s office

All statements with no limit or warranty.


Folgende Dateiformate werden akzeptiert/ accepted data formats: pdf, jpg, jpeg.

Jede Datei darf maximal 5 MB groß sein. Bei größeren Dateien könnt ihr sie einfach bei einem Cloud-Dienst z.B. https://depot.tu-dortmund.de/ hochladen und den Link eurem Text beifügen. Maximal 10 Dateien sind erlaubt!

Each file can have a maximum size of 5 MB. For larger files you can simply use a cloud service e.g. upload to https://depot.tu-dortmund.de/ and add the link to your text. A maximum of 10 files are allowed!

Das Antragsformular findet ihr am Ende des How-To-Härtefall Textes!
You can find the application form at the end of the How-To-Härtefall text!

Stadt- und Landesbibliothek

Durch eine Kooperation zwischen Stadt, Unibibliothek und AStA erhalten TU-Studierende gegen Vorlage einer aktuellen Studienbescheinigung/des Semestertickets einen kostenlosen Ausweiß zur Nutzung der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund, sowie aller Zweigstellen in den Stadtteilen. Nutzt das große Angebot um euch mit Literatur für die Freizeit oder das Studium (interessant auch das Zeitungsarchiv!) sowie die Arbeitsplätze zentral am Hauptbahnhof.

https://www.dortmund.de/de/leben_in_dortmund/bildungwissenschaft/bibliothek/start_bibliothek/

Theaterflatrate

Mit dem Beginn des Wintersemesters 2014/15 können Studierende der TU Dortmund gegen Vorlage ihres gültigen Studierendenausweises ein kostenloses Ticket für Vorstellungen im Theater Dortmund bekommen.

Das Angebot gilt ab einer Woche vor der gewünschten Vorstellung sowie am Vorstellungstag an der Abendkasse, wenn die Vorstellung nicht ausverkauft ist.

Ausgenommen sind Gastspiele und Sonderveranstaltungen. Für Premieren ist der Vorverkauf ausgeschlossen, hier erhaltet Studierende das TU-Ticket nur an der Abendkasse ab einer Stunde vor Vorstellungsbeginn bei Verfügbarkeit.

Informationen gibt es an der Theaterkasse im Opernfoyer und über die Tickethotline 0231/50 27 222.

Das Programm und viele weitere Infos zu den Häusern des Theater Dortmund findet ihr hier: www.theaterdo.de

MetropolRadRuhr

Ihr habt aktuell die Möglichkeit, den Radverleih MetropolRadRuhr im gesamten Ruhrgebiet kostenfrei zu nutzen. Dafür müsst ihr nur die App Nextbike herunterladen und euch mit der TU-Mail registrieren. Bestätigungsmail abwarten und los geht’s! Die Zeit ist auf 1 Stunde pro Ausleihe begrenzt. Jedoch gibt es unbegrenzt viele Ausleihen pro Tag. Stationen auf dem Campus findet ihr direkt am AStA (EF50), am HG2, am SRG, am OH14, an der H-Bahn Haltestelle Technologiezentrum sowie an der S-Bahn Station Universität.

Bitte achtet darauf, keine Kundenkarte zu bestellen!

Material- und Raumverleih

Der AStA bietet den Fachschaften, AGs und Gremien der Studierendenschaft der TU Dortmund eine Vielzahl von Materialien und Räumen zur Ausleihe an.

Die Materialien und Räume sind ausschließlich online reservierbar. Zur besseren Planung der Ausleihe, sollte eine Reservierung mindestens eine Woche im Voraus erfolgen. Bei Rückfragen zum Materialverleih steht unser Kulturteam gerne zur Verfügung. Eine Übersicht zum zu hinterlegenden Pfand ist in der jeweiligen Beschreibung zu finden.

Wir bitten um Verständnis, dass Ausleihen nicht extern oder an Privatpersonen erfolgen können.

Hier gelangt ihr zum Buchungssystem

Litfaßsäulen und Plakatieren

Die Verwaltung der Litfaßsäulen am Campus wurden dem AStA von der TU Dortmund übertragen. Daher ist das Plakatieren nur nach Genehmigung des AStA zulässig. Anfragen von Organisationen und insbesondere Firmen ohne Zusammenhang mit der Studierendenschaft werden grundsätzlich nicht genehmigt. Nicht genehmigte Plakate werden gegen Gebühr wieder entfernt!

Die Buchung der Litfaßsäulen ist ebenfalls über das Buchungssystem möglich: https://buchungssystem.asta-dortmund.de/

Bei Fragen wendet euch bitte an: vorsitz@asta.tu-dortmund.de

Werben auf den Litfaßsäulen

  1. Die Litfaßsäulen können alle Studentischen AGen, Autonomen Referate und Fachschaften im Buchungssystem selbst buchen.
  2. Buchungen der Litfaßsäulen sollen nicht länger als eine Woche sein, damit alle die Möglichkeit haben die Litfaßsäulen mit zu nutzen. Falls man kurz vor der Veranstaltung merkt, dass die Woche vor oder nach der bisher gebuchten Zeit noch frei ist, kann man sich gerne immer mit dem Kulturreferat des AStA noch mal persönlich in Verbindung setzen.
  3. Bitte schaut im Buchungssystem nach, wer gerade noch einen Slot auf dem Buchungssystem gebucht hat und überklebt diese nicht.
  4. Die Litfaßsäulen und ihre Slots wie sie im Buchungssystem stehen, sind so gedacht, dass es auf den Litfaßsäulen drei Slots gibt. Dies heißt aber nicht, dass oben der Slot 1 ist, in der Mitte der Slot 2 und unten der Slot 3. Sondern, dass man einfach einen freien Slot auf den Litfaßsäulen bucht. Daher nehmt bitte Rücksicht darauf, wenn andere Veranstaltungen hängen, welche noch nicht gelaufen sind und auch im Buchungssystem reserviert sind, diese nicht zu überkleben.
  5. Nehmt Rücksicht aufeinander und seit gerecht.

Werben im Studierendenwerk Informationen für die Studierendenschaft

  1. Da Flyer zu technischen Problemen der Spülmaschine führt, gestatten wir nun nicht mehr, Flyer auf die Tische in der Hauptmensa zu legen. Hierfür stehen ab sofort hinter den Kassen in der Hauptmensa Flyerständer zur Verfügung. Um diese zu nutzen und dort Flyer auslegen zu können, ist eine Genehmigung durch den Bereich Hochschulgastronomie notwendig. Bitte richtet eure Anfrage an promotion@stwdo.de. Der jeweilige Flyer ist der E-Mail beizufügen. Wir bitten euch die ausgelegten Exemplare direkt nach Ablauf der Veranstaltung bzw. nach einer Woche zu entfernen.
  2. Ebenso besteht weiterhin die Möglichkeit, Werbeanzeigen, mit Bezug zum Studium oder den Studienalltag, kostenfrei auf den Monitoren anzeigen zu lassen. Bitte sendet hierfür die Anzeige an kultur@asta.tu-dortmund. Das Team wird dann eure Anzeige kurz überprüfen ob ihr auch von einer AG, einer Fachschaft oder eines Autonomen Referates seid und dann die Werbung weiterleiten. Anzeigen, die bis Mittwoch dann beim Studierenden Werk eingehen, können in der folgenden Woche veröffentlicht werden. Die technischen Daten hierfür sind:
    Größe: Full-HD, 1920×1080 Pixel
    Dateiformat: jpg, png oder gif
    Farbe: RGB-Modus
  3. Weiterhin stehen die Promotion-Stände kostenfrei für die o.g. Zwecke zur Verfügung. Die Promotion-Stände können jeweils montags bis donnerstags von 7:30 – 17:15 Uhr und freitags von 7:30 -16:15 gebucht werden. Eine Reservierung sollte mindestens 4 Wochen im Voraus stattfinden und drei aufeinanderfolgende Tage nicht überschreiten. Anfragen zur Reservierung der Promotion-Stände sind an promotion@stwdo.de zu richten. Teilt uns hierzu bitte den konkreten Inhalt mit und sendet uns ggf. ein Ansichtsexemplar der Werbematerialien zu.

Fahrradwerkstatt

Die Fahrradselbsthilfewerkstatt des AStA bietet allen Studierenden und Hochschulangehörigen die Möglichkeit, ihre Fahrräder selbst zu reparieren. Das Angebot richtet sich an diejenigen, die sich zutrauen, selbst an ihrem Rad zu arbeiten, bei denen es jedoch aus Mangel an geeigneten Räumlichkeiten und Werkzeug scheitert. Auch wer sich bisher nie für die Funktionsweise der Kettenschaltung oder der Lichtanlage interessiert hat, ist bei uns richtig: Bei Bedarf unterstützen wir Euch bei der Reparatur. Ihr könnt Euch also schon mal trauen, an dieser oder jener Schraube zu drehen, ohne befürchten zu müssen, dass das Rad nachher gar nicht mehr funktioniert!

Die Fahrradselbsthilfewerkstatt befindet sich im Haus Dörstelmann am Campus Süd. Vom Hörsaalgebäude I bzw. der Archeteria aus erreicht Ihr die Fahrradwerkstatt, indem Ihr am gläsernern Rudolf-Chaudoire-Pavillion auf die Baroper Straße zugeht und dort rechts abbiegt. Nach einigen Metern ist auf der linken Seite die Einfahrt 43, der ihr bis zum Ende
des Parkplatzes folgt. Dort steht das Haus Dörstelmann. Der Eingang zur Fahrradwerkstatt befindet sich auf der rechten Seite.
Von der Baroper Straße aus: Einfahrt 43

Mail: fahrrad@asta.tu-dortmund.de
Facebook: https://www.facebook.com/unirad.recycling

Öffnungszeiten:

Ab Montag 06.07.2020 öffnet die Fahrradwerkstatt.

Sommersemester (01.04. – 31.09.)Wintersemester (01.10. – 31.03.)
Montag13.00 – 17.00 Uhr13.00 – 17.00 Uhr
Dienstag13.00 – 17.00 Uhr13.00 – 17.00 Uhr
Donnerstag13.00 – 17.00 Uhr13.00 – 17.00 Uhr

Beglaubigungen

Studierende der TU Dortmund können im AStA kostenlos Kopien von eigenen, studienrelevanten Dokumenten beglaubigen lassen. Hierzu zählen beispielsweise Zeugnisse, Leistungsnachweise und Notenübersichten. Neben den Orginalen sollten auch die Kopien zur Beglaubigung bereits mitgebracht werden.

Beglaubigungen werden Montags bis Freitags nur mit Termin von 10.30-12.00 Uhr im AStA ausgestellt. Einen Termin könnt ihr hier buchen.

Bitte bringt eure Dokumente schon in Kopie mit (die Original Dokumente aber natürlich auch).

Bei Dokumenten, die nicht in deutscher oder englischer Sprache ausgestellt wurden, muss eine amtliche Übersetzung vorliegen.

Nicht beglaubigt werden Personenstandsdokumente wie Ausweise, Visa, Geburts- oder Heiratsurkunden!

Dieses Angebot steht ausschließlich Studierenden der TU Dortmund zur Verfügung.